Plastik statt Seife?

Plastik statt Seife?

Plastik in der Umwelt ist ein zunehmendes Thema im Umweltschutz. Das sogenannte Mikroplastik gelangt auf zwei Wegen bis auf den Acker und  in unsere Nahrungskette. Sich dessen bewusst werden, wo man eingreifen und sein Verhalten ändern kann, ist Ziel dieses Workshops.

Primäres Mikroplastik unter der Lupe

Inhalte sind:

* Überblick über die aktuellen Zahlen, Arten und Verbräuche von Plastik
* Entstehungswege des Mikroplastik
* Auswaschen von mit Plastikanteilen versehenen Kosmetikprodukten
* Handhabung des Einkaufsratgebers für Drogeriemarkt-Artikel
* Alternativen zum üblichen, Plastik-behafteten Einkauf (Unverpackt-Läden und Plastikfreier Produktversand in Konstanz)
* Beispiele von Öffentlichkeitsarbeit mit Gruppen
* Medienbeispiele, das Thema weiterzuführen.

Ein Workshop von etwa 2 Stunden, wir kommen in die Einrichtung, wo Ihre SchülerInnen/ Auszubildenden sind. Er richtet sich an ältere Schüler und junge Auszubildende, FÖJ´ler, FSJ´ler, Bundesfreiwilligendienstleistende:

Was wird benötigt: ein Raum mit Zugang zu Wasser (Spülküche oder Duschen), ein Raum für Präsentation mit ppt o.a. Medien.

Kosten: 200€ im Rahmen der Naturschule-BNE-Angebote für Jugendliche

AnsprechpartnerIn: Sabine Schmidt-Halewicz, email: Info@naturschule-region-bodensee.de

Buchungsseite

Sekundäres und primäres Mikroplastik
Öffentlichkeitsarbeit zu Verwendung von Plastik
Trockenes Bachbett als Plastiksammler