Bodanperlen

Die Perlen des Bodanrück

Foto: J. Ruff

Naturschule Region Bodensee bietet geführte Wanderungen zwischen Untersee und Überlingersee // 5. Perle am Samstag, 27. Juli

Konstanz: Natur- und Wanderfreunde treffen sich am 27. Juli 2019 zum Wanderprogramm der 5. Bodan-Perle. Die Wanderung führt die Teilnehmenden – nach ÖPNV-Anreise ab Bahnhof Konstanz – auf eine 11 Kilometer lange Strecke mit Startpunkt in Wollmatingen und einer abwechslungsreichen Route über den Hafner, Lehnberg und Purren, vorbei an den Dingelsdorfer Weihern bis nach Litzelstetten.

Zwischen Taborberg und Hafner informieren uns Peter Obergfell und Michael Schopf über die Aufgaben der Landschaftspflege, der sie sich in Verbindung mit ihrer Imkerei und Schafwirtschaft widmen. Mit dem so geschulten Blick durchwandert die Gruppe Wald und Flur des südlichen Bodanrück. Über die gesamte Strecke verteilt gibt Chris Richter Anleitungen für gesundheitsorientierte Körperübungen, kurzweilige Gruppenspiele und kreative Landart-Aktionen. Am Zielpunkt Litzelstetten kann die Wandergruppe das Naturerlebnis mit einer Einkehr in der Gaststube Volapük ausklingen lassen. Mit dem ÖPNV geht es zurück nach Konstanz.

Interesse geweckt? Alle Wanderungen finden auf dem Bodanrück statt. Die geplanten Touren finden am 30.03., 27.04., 25.05., 06.07., 27.07., 28.09., und 26.10.2019 statt. Infos und Anmeldemöglichkeit zur jeweils nächsten Tour finden Sie hier: link

Donau NaturführerInnen – Danube Nature Guides

2018 gingen im Juli und September eine Gruppe deutscher TeilnehmerInnen mit jungen RumänInnen in Austausch. Sie trafen sich rund um das Gewässer Donau, forschten, lernten und bauen nun eine spannende Partnerschaft weiter aus.  Ein Artikel aus der Schwäbischen Zeitung vom Anfang August 2018 beschreibt die Woche in Beuron an der Oberen Donau: link SZ

Im Spätjahr traf man sich zur zweiten Feldkurswoche an der unteren Donau und erkundete die erstaunlichen und unbekannten Naturschätze rund um die Stadt Galatz, etwa 100km westlich des Donau-Deltas in Rumänien.

Das Projekt wird als Best Practice Beispiel vorgestellt beim Youth Climate Summit und auf der Climate Neighbourhoods im Mai 2019 in Heidelberg: best Practices

Der Abschluss für diese erste Runde (Pilotphase) fand Mitte April 2019 in Galatz statt. Neben einem liebevollen und opulenten Begleitprogramm durch die Rumänen konnten wir insgesamt 26 Personen mit Zertfikaten als Donau-Naturführer*innen auszeichnen. Die Schwaebische Zeitung dazu: Link

Wenn Sie mehr erfahren wollen geht es hier auf Englisch weiter, wie es dazu kam, wer dazugehört und wie es nun weitergeht. http://www.naturschule-konstanz.de/danube-nature-guides/

Vernetzung BNE Akteure, Naturschutztage

Das Ziel Nr. 4 der Nachhaltigkeitsziele ist nur eines von insgesamt 17. Was besagen die anderen, wer nutzt sie, wer arbeitet mit ihnen, wer erfüllt sie? Die Naturschule regt an zu einem Vernetzungstreffen der Akteuere mit BNE Themen im Bodenseeraum. Dazu nutzen wir die Gelegenheit der Naturschutztage in Radolfzell: link.
Für welche Bereiche haben wir bereits Träger, welche Ziele sind vielleicht noch garnicht berücksichtigt? Das Einladungsschreiben findet ihr hier: link

Zeitpunkt: Sa, 05.01.2018, 12:30h bis ca. 13:15h im Milchwerk in 78315 Radolfzell

Sabine Schmidt-Halewicz mit einem Interessenten am Stand der Naturschule

Es haben sich über 20 Menschen von dem Aufruf locken lassen. Ein Protokoll wird bei Interesse versendet auch an Nicht- Teilnehmer.

Bitte eine email schreiben an: info@naturschule-region-bodense.de.

2020 ist eine Ausweitung der BNE-Beiträge vorgesehen. Das Echo auch von LehrerInnen-Seite war positiv.

Die Naturschutztage 2019 in Radolfzell waren außerordentlich gut besucht, der Anklang bei den Ständen im Foyer gut.

UN-Dekade Wiederverleihung

Am 18. Oktober war es nun endlich soweit: der Naturschule Region Bodensee und der Grundschule Hegne wurde erneut diese Auszeichnung zugesprochen. Sie dürfen ab jetzt wieder zwei Jahre die Bezeichnung “offizielles Projekt der Dekade Biologische Vielfalt” führen.

Ralf Stolz von der Bund Landesgeschäftsstelle unterstützte das Programm an diesem Nachmittag (Programm) und stellte sich als Laudator zur Verfügung. Der Südkurier schrieb: link

Die Gemeinde Allensbach stellt der Grundschule auf der Gemeindeseite einen Text ein: link

Ralf Stolz (Bund Ladesgeschäftsstelle BW) übergibt die Urkunde an die beiden Ausgezeichneten.Seite des Projektes:  http://www.naturschule-konstanz.de/angebote/beispiel-1/schutz-des-steinkrebses-am-adelheider-bach/

 

 

 

 

Das Büchlein “Was braucht der Steinkrebs” ist jetzt erhältlich über die Grundschule Hegne bzw. die Naturschule Region Bodensee. link

Energiewelten

Auf zu neuen Energiewelten – am 13. Mai werden sich im Bodenseeforum Konstanz von 10 – 18 Uhr viele Energie-Bewegte, nachhaltige Betriebe und Bildungsanbieter einer Bildung für nachhaltige Entwicklung vereinen, vernetzen, ihre Angebote präsentieren.

Wer mit dabei sein möchte, sollte nicht verpassen:

Fahrten mit der Helio zur Sammlung und Sichtbarmachung von Mikroplastik-Teilchen im Seerhein: 11:30h und 15:30h (Außenbereich)

Spielend im Bewusstsein: workshop Naturschule in der Lounge (OG): 13:30h

Programm